Achtsam morden

EURO-STUDIO Landgraf
ACHTSAM MORDEN – 1. Teil
nach dem Bestsellerroman von Karsten Dusse
Fassung Bernd Schmidt
1. INTHEGA-Preis „Die Neuberin“ 2024

ca. 2. – 17. Dezember 2025
ca. 26. – 31. Dezember 2025
ca. 8. – 30. Januar 2026

Mit Martin Lindow, Christian Miedreich, Yael Hahn

3 Mitwirkende

Regie: Pascal Breuer
Ausstattung: Su Sigmund

Aufführungsrechte: Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH

Spieldauer:
2 Stunden und 15 Minuten inkl. Pause

Achtsam Morden_c_Mia Geese

Inhalt
In der mordsvergnüglichen Krimikomödie nach dem die Spitze der Belletristik-SPIEGEL-Bestseller stürmenden, inzwischen schon circa 1,2 Mio. Malverkauften Romandebüt des – wie seine Hauptfigur Björn Diemel – Rechtsanwalts und versierten, mehrfach preisgekrönten TV-Comedyautors Karsten Dusse begleiten eine Schauspielerin und ein Schauspieler in achtzehn verschiedenen Rollen, den erstaunlichen, sein Leben komplett verändernden Entwicklungsprozess des Strafverteidigers Björn Diemel bei seinem Versuch, die in einem Seminar erlernten Regeln der Achtsamkeit zu beherzigen und akribisch zu befolgen.

Damit seine Work-Life-Balance ausgewogener ausfällt, muss der gestresste Erfolgsanwalt Björn Diemel auf Wunsch seiner Frau ein Achtsamkeitsseminar bei dem Therapeuten Joschka Breitner besuchen. Die praktische Anwendung der erlernten Lektionen, durch die Björn Diemel zum vorbildlichen Musterschüler seines Achtsamkeitstrainers wird, nimmt ihren (alle Publikumserwartungen überrumpelnden) Lauf, als er begreift, dass er nicht nur eine maßgeschneiderte Lösung für seine privaten, sondern unerwarteter Weise auch für seine beruflichen Probleme erhalten hat. Wie souverän und vergnüglich Autor Dusse mit dem Krimi-Genre spielt und die Klaviatur des schwarzen Humors beherrscht, zeigt sich in der leider fatalen Konsequenz für Diemels Mandanten. Auch Mafiaboss Dragan soll seinen bisherigen unachtsamen Lebensweg für immer verlassen. Um endlich mehr Zeit für seine Familie zu haben, wird Björn Diemel ihn – wie der Titel verspricht – nach den neu erlernten Prinzipien mit höchster Achtsamkeit ermorden. Das gelingt ihm grandios.

Die Erfolgsbilanz von „Achtsam morden“ wird 2020 gekrönt als der Roman zur Nummer 1 der Jahres-Charts der meistverkauften Titel im Segment Belletristik wird. Das war eigentlich keine so große Überraschung mehr, denn der spektakuläre Plot hatte schon im Rekordtempo die Spitze der Belletristik-SPIEGEL-Bestseller erobert, blieb dort wochenlang in den Top Ten und war insgesamt über ein Dreivierteljahr = mehr als 144 Wochen ununterbrochen auf der Bestsellerliste platziert.

Jan Böhmermann
Auf jeder Seite Spannung, ungebetene Ratschläge und Galgenhumor … Das kriegt halt nur ein Anwalt hin. Und keiner so gut wie Karsten Dusse.

SWR 1-Moderatorin Katja Heijnen
Ich habe den Mann aus dem Zug nie wiedergesehen, bin ihm aber bis heute dankbar: Dafür, dass er so laut gelacht hat, als er das Buch im Zug las, dass ich neugierig auf den Titel gespäht und mir „Achtsam morden“ von Karsten Dusse direkt nach der Zugfahrtselbst gekauft habe. Die Geschichte ist zum Brüllen komisch (… und) so herrlich schräg, dass es sich schon deshalb lohnt, den Roman zu lesen. Der Wortwitz von Karsten Dusse tut sein Übriges.
SWR 1, 10.6. 2019. Eine Kürzung ist mit (…) gekennzeichnet.

Stefan Keim
Ein hinreißend humorvoller Kriminalroman.
WDR 4 Buchtipp 25.09.2019

Ulrike Krebs
Humor ist, wenn man achtsam mordet.
In: Nordwest-Zeitung. Wesermarsch Zeitung. 27. September 2019, S. 34.

Karsten Dusse gelingt es, eine wahnwitzige Räuberpistole mit Lehren aus der Achtsamkeitz u verbinden, ohne diese ins Lächerliche zu ziehen.
ndr Kultur 24.09 2021

Ein herrlich böses und urkomisches Buch von der Sorte, die es viel zu wenig gibt.
Fränkische Nachrichten

Achtsam Morden 4_c_Dietrich Dettman

WHO is WHO in ACHTSAM MORDEN

Björn Diemel, Anwalt für Strafrecht
Katharina, seine Frau
Emily, seine Tochter
Joschka Breitner, sein Achtsamkeitscoach

Gründungspartner und Mitarbeiter in der Kanzlei, in der Björn Diemel arbeitet
Dr. von Dresen, sein Chef
Frau Bregenz, seit 20 Jahren in der Kanzlei arbeitende Sekretärin und Hausdrachen, in deren Wohnung eine Handgranate explodiert

Personen der organisierten Kriminalität, denen wertungsfrei und liebevoll – mit Achtsamkeit eben – begegnet wird
Dragan Sergowicz, Mafiaboss eines Kartells, Diemels Hauptmandant. Muss nach einem Einsatz mit einer Eisenstange untertauchen. Er stirbt während des ersten achtsamen Entspannungstages seines Anwalts.
Boris, Mafioso. Hat gemeinsam mit Dragan als Zuhälter angefangen. War einmal eng mit Dragan befreundet und ist jetzt sein Hauptkonkurrent. Plant einen Bandenkrieg, um Dragans Organisation zu übernehmen.
Toni, Mafioso. Offiziell Geschäftsführer einer Betreibergesellschaft von Bars und Diskotheken. Inoffiziell steht er als Dragans Stellvertreter an zweiter Stelle des Kartells, plant aber die Übernahme von Dragans Syndikat. Um Dragan und Boris gegeneinander aufzubringen, verkauft er in Dragans Revier Drogen zum halben Preis – erklärt Dragan aber, es seien Mitglieder von Boris Gang gewesen. Hat einen Kontaktmann bei der Polizei.
Malte, in Chemnitz geborener ehemaliger Fremdenlegionär. Neffe von Toni. Arbeitet als Auftragskiller für Toni und damit für Dragans Konkurrenten Boris. Wird sehr unachtsam von Toni aus dem Leben befördert.
Sascha Ivanov, Bulgare. Dragans Chauffeur. In den letzten sechs Jahren war er erst Tonis, danach Dragans persönlicher Assistent. Da sein Pädagogik-Hochschulabschluss in Deutschland nicht anerkannt wurde, schließt er eine Ausbildung zum Erzieher ab. Dadurch ist er bestens qualifiziert als Geschäftsführer der neu gegründeten „Sergowcz Kindergarten und Fishing GmbH“. Gleichzeitig ist er offiziell Officer des Clans.

Mitglieder bei der Mordkommission der Kriminalpolizei
Petra Egmann, Leiterin der Mordkommission
Klaus Möller, Zivilpolizist. Tonis Maulwurf

Meetingteilnehmer im Kindergarten „Wie ein Fisch im Wasser“
Hipster-Geschäftsführer der Elterninitiative, der seine Anteile am Kindergarten nicht ganz freiwillig auf Sascha, den neuen Geschäftsführer des „Sergowcz Kindergarten“, überträgt.

Teilnehmerinnen  und Teilnehmer an dem von Diemel einberufenen Officer-Meeting
Stanislav, offiziell Leiter einer Speditionsfirma, inoffiziell zuständig für Schmuggel jeder Art.
Carla, offiziell Geschäftsführerin einer Casting-Agentur, inoffiziell zuständig für Prostitution.
Walter, offiziell Geschäftsführer einer Security-Firma, inoffiziell zuständig für Waffenhandel.
Ahnungslos, worum es ging, hat er auf Anweisung von Malte, der jedoch den Auftrag von Toni erhalten hatte, die Handgranaten für das Massaker auf dem Autobahnparkplatz geliefert.

Weitere lebende Personen
Mascha, Serviererin in einem russischen Restaurant
Der >Innere Widerstand< setzt Breitners Ratschläge im Gehirn von Björn Diemel um: »Für einen konstruktiven Umgang mit dem inneren Widerstand ist es wichtig, diese positive Absicht des inneren Wiederstandes zu erkennen und zu würdigen«.

Personen, mit denen unachtsam umgegangen wird
Igor, Boris’ Stellvertreter. Machte zur besten Sendezeit unfreiwillig eine TV-Karriere als brennende Fackel auf allen Nachrichtenkanälen. Sein spektakulärer Tod, an dem Dragan maßgeblich beteiligt war, wurde auf einem Parkplatz von 49 Schulkindern mit dem Handy gefilmt, im Internet verbreitet und im Fernsehen gezeigt.
Murat, Tonis Stellvertreter und Türsteher in einem seiner Etablissements, wurde ganz ohne Zeugen, dafür aber in landschaftlich reizvoller Umgebung eines Wildgeheges, aus nächster Nähe erschossen.

Achtsam Morden 3_c_Dietrich Dettmann

Regisseur Pascal Breuer über die Rollen in der Kriminalkomödie „Achtsam morden“

9 unterschiedliche Rollen oder eine einzige Rolle spielen. Worin liegt der Reiz, worin die Herausforderung?

Im Stück „Achtsam morden“ spielt Martin Lindow die Rolle des Anwalts Diemel, und das den ganzen Abend lang. Seine beiden Kollegen Alessa Kordeck und Christian Miedreich hingegen spielen jeweils zehn Rollen in wechselnder Abfolge. Worin liegt der Reiz, worin die Herausforderung?

Die Figur des Anwalts Diemel erfüllt als Rahmen u. a. die Aufgabe des Erzählers und ist somit direkter Ansprechpartner des Publikums. In dieser Funktion muss er das Publikum mit auf die Reise nehmen, an sich binden und die Zuschauer so zu »Mittätern« machen. Aber er muss auch ständig in den Genres wechseln, in eine Situation emotional einsteigen, sie dann persiflieren, er muss die Kunst der Slapstick-Comedy genauso bedienen wie den Wortwitz. Und er muss als Charakter die Entwicklung zwischen dem braven Anwalt, der keiner Fliege etwas zu leide tun könnte, und dem skrupellosen Killer, dem er am Anfang des Stückes selbst den Gar aus gemacht hat, zeigen.
Die Kollegen Miedreich und Kordeck hingegen, müssen in ständig wechselnder Abfolge zwischen den unterschiedlichsten Figuren hin und her springen. Aufgrund der Länge und Größe ihrer einzelnen Auftritte müssen sie die Waage zwischen glaubwürdiger Darstellung und persiflierter Überhöhung finden. Der Verbrecher Dragan muss eben so unterhaltsam wie gefährlich wirken. Und Frau Kordeck darf/ muss sogar zwischen den Geschlechtern wechseln. Und dazu soll der Zuschauer die Anstrengung rein technischer Art (sehr viele Umzüge) und natürlich die rasanten Rollenwechsel nicht spüren. Das verlangt ein hohes Maß an Wandlungsfähigkeit.Und die Aufgabe der Regie besteht (unter vielem anderen) darin, das Ganze in ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen.

Achtsam Morden_3_c_Dietrich Dettmann

Bestseller Autor Karsten Dusse
Eine Karriere zwischen Juristerei und Literatur ist für den 1973 in Essen geborenen, nach Jurastudium (in Bonn und Lausanne) und Referendariat (in Bonn und Los Angeles) seit 2003 zugelassenen Rechtsanwalt schon sehr früh vorgezeichnet: »Ich habe mein erstes Buch „Fritzchen, sein Vater und die dreizehn Seeräuber“ meinem Vater diktiert, da war ich vier… mehr

 

Kettensäge_c_Mia Geese

Pressestimmen

Heiterer Rollentausch gelingt mit Verve, Charme und Talent
Lindow bewies einen unglaublichen Einsatz in Sprache und Gestik, jede Menge Handlungstexte sprudelte er in einer Spontaneität hervor, die staunen ließ. Darin erkannte man den Typus Vollblutschauspieler, wie man ihn sich wünscht. (…) In „Achtsam morden“ brillierte er in der Rolle des Strafverteidigers Björn Diemel, an der Seite Alessa Kordeck als Gattin Katharina und Christian Miedreich als Diemels Gegenspieler. In blitzschnellen Wechseln – noch schneller als über die einzelnen Acts gelacht werden konnte – entstanden vor aller Augen neue Figuren.
RHEDA-WIEDENBRÜCK Gerd Daub-Dieckhoff, Die Glocke, 7.3.2024

Was am Montagabend im ausverkauften Kleinen Haus folgte, waren zwei Stunden fulminanter Unterhaltung, die an Spannung und Komik kaum zu übertreffen waren. (…) Viel zu lachen hatte auch das Publikum. Bestens amüsieren konnte man sich vor allem über die rasanten Rollenwechsel, die Alessa Kordeck und Christian Miedreich, neben Lindow die beiden anderen Darsteller im Drei-Personen-Stück, hinlegten. (…) Mit der dynamischen Inszenierung gelingt es Regisseur Pascal Breuer, eine Verbindung zwischen Schauspielern und Besuchern herzustellen.
DELMENHORST Jasmin Johannsen, Delmenhorster Kreisblatt, 28.2.2024

Nun zeigten die Schauspieler Martin Lindow, Christian Miedreich und Alessa Kordeck, nach der Fassung von Bernd Schmidt, wie gut die skurrile Geschichte auch auf der Bühne funktionieren kann. (…) Temporeich, witzig und dynamisch wird das Stück von den Schauspielern präsentiert, die – bis auf die Hauptfigur – immer wieder sprunghaft in andere Charaktere schlüpfen. Vom kleinen Mädchen, der genervten Ehefrau bis hin zum Gangster-Gehilfen sind die Rollen vor allem sehr authentisch.
MELLE Ina Wemhöner, Meller Kreisblatt, 22.2.2024

Stehende Ovationen für mörderischen Humor
Im Rathaus-Theater beeindruckt ein Schauspielertrio mit Witz und Wandelbarkeit
Mit viel Verve spielt Lindow den Anwalt zwischen Unbedarftheit und Cleverness in der temporeichen und pointierten Regie von Pascal Breuer , der weiß, wie man selbst Gewaltszenen mit einer Überzeichnung oder einem Schattenspiel komödienkompatibel inszeniert. (…) Martin Lindow beherrscht den staubtrockenen Humor und seine Mitakteure stehen ihm in nichts nach. Alessa Kordeck und Christian Miedreich sind Könner in puncto Witz und Wandelbarkeit. (…) Stehende Ovationen für das gesamte Ensemble. Und das zu Recht.
ESSEN Dagmar Schwalm, Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 14.2.2024

Jubelnder Applaus für Martin Lindow im Scharoun Theater
Das flotte Stück nach dem Bestsellerroman von Karsten Dusse überzeugte in der Bühnenfassung von Bernd Schmidt auf ganzer Linie. Einen sehr großen Anteil daran hatte Bühnenveteran und TV-Star Martin Lindow. (…) Martin Lindow verkörperte diese Figur großartig, gab ihr genau den richtigen Ton, um auch als skrupelloser Mörder dem Publikum einfach sympathisch zu sein. Dabei musste er viele Teile der Handlung und der Gedankengänge der Hauptfigur den Zuschauern in direkter Ansprache erzählen. Das tat er mit sehr viel Witz und exakt dem richtigen Tempo auf großartige Weise. (…) Unter der Regie von Pascal Breuer gelang eine Inszenierung die ein perfektes Timing und tolle Schauspieler hatte.
WOLFSBURG Robert Stockamp, Wolfsburger Allgemeine, 7.2.2024

Kriminalkomödie, in der drei Schauspieler eine Glanzleistung zeigen
Es war ein Theaterabend, der mit viel Applaus für das unglaubliche Schauspiel des Trios auf der Bühne endete, das in einem atemberaubenden Tempo in seine unterschiedlichen Rollen schlüpfte.
PEINE Heike Heine-Laucke, Braunschweiger Zeitung, 2.2.2024

Beeindruckende Dynamik und reichlich schwarzer Humor
(…) herrlich amüsant, kurzweilig und teils brüllend komisch. (…) Martin Lindow spielt den Protagonisten Björn Diemel, und nimmt das Publikum gleichzeitig sprichwörtlich an die Hand. (…) Alessa Kordeck spielt an seiner Seite nicht nur Ehefrau Katharina des erfolgreichen Anwalts, sondern wechselt insgesamt in gleich neun verschiedene Rollen. Einfach brillant, denn Kostümwechsel und das Spiel mit der Stimme geschehen teils so schnell, dass die Verwirrung programmiert ist. Genauso grandios spielt Christian Miedreich. Auch ihm sind neun Rollen auf den Leib geschrieben. (…) „Achtsam morden“ sorgte für beste Unterhaltung.
ESPELKAMP Wiebke Henke, Westfalen-Blatt, 31.1.2024

Grimme-Preisträger Martin Lindow spielte gekonnt, wie der Anwalt sein Gleichgewicht beim Zeitgeistguru Joschka Breitner sucht, Tässchen Tee für Tee findet: durch Achtsamkeit, vor allem für sich selbst. (…) Christian Miedreich parodierte komisch überspitzt den Achtsamkeits-Guru, lieferte bezeichnend Karikaturen der Mafiosi, schlüpfte in insgesamt neun Rollen. Alessa Kordeck verstand es, den agilen, verschwiegenen, unauffälligen und cleveren Mafioso Sascha ebenso wie Diemels leicht überspannte Ehefrau Katharina, deren nervige Tochter Emily, wie die aufmerksame Leiterin der Mordkommission oder die Leiterin eines Edelbordells komödiantisch klischeehaft auch in ihrer Gestik in Szene zu setzen.
WOLFSBURG Hans Karweik, Wolfsburger Nachrichten, 26.1.2024

Spektakuläre Rollenwechsel auf der Bühne
Wie es dazu kommen konnte, zeigte eine Theateradaption durch das EURO-STUDIO Landgraf mit bestens aufgelegten Schauspielern. (…) Ein Vergnügen, das nur die Theaterbühne bieten konnte, waren die spektakulären Rollenwechsel von Alessa Kordeck und Christian Miedreich.
LÜDENSCHEID Thomas Krumm, Lüdenscheider Nachrichten, 25.1.2024

Rabenschwarz und urkomisch
Martin Lindow als Strafverteidiger Björn Diemel sowie Alessa Kordeck und Christian Miedreich in jeweils neun Rollen definierten „Krimikomödie“ völlig neu und begeisterten mit tollem Spiel. (…) Eine wunderbare Inszenierung mit unterschwellig ernster Note, eine gelungene Umsetzung und großartiges Theaterspiel.
OFFENBURG Jutta Hagedorn, Offenburger Tageblatt, 22.1.2024

Schwarzhumorig, turbulent-tiefsinnig und abgründig absurd: mit „Achtsam morden“ begeisterte die Produktion des EURO-STUDIOS Landgraf
Dank zweier dicht behängter Garderobenstangen switchen die Akteure im Minutentakt zwischen ihren Rollen, was als logistische Meisterleistung für Staunen und Amüsement im Zuschauerraum sorgt. Und dann die Darsteller! Alessa Kordeck brilliert gleich in neun Rollen mit ungeheurer Verwandlungsfähigkeit. (…) Christian Miedreich gibt den Achtsamkeitscoach herrlich bräsig als buddhahaften Zeitgeistguru und verleiht Mafia-Boss Dragan, Clan-Konkurrent Igor und einem hyperaktiv-unterbelichteten Austro-Kleinkriminellen jeweils den glaubhaften Stallgeruch. (…) Grimme-Preisträger Martin Lindow als Anwalt bleibt als Einziger seiner Figur treu, ist Ruhepol, Sympathieträger und Identifikationsfigur für ein sichtlich amüsiertes Publikum. Seine Mutation vom spießigen Mittelstandsadvokaten zum mächtigen Unterweltkönig folgt der Devise „Wenn das Leben eines Menschen das Problem darstellt, dann ist der Tod dieses Menschen die Lösung des Problems“.
NEUSTADT/WEINSTRASSE Birgit Karg, Die Rheinpfalz, 20.1.2024

Passen Krimi und Komödie tatsächlich zusammen? (…) Doch die Kombination gelingt Autor Karsten Dusse in seinem Bestsellerroman „Achtsam Morden“, nach dem Bernd Schmidt eine klasse Bühnenfassung geschrieben hat. Und blendend setzten die Schauspieler Martin Lindow, Alessa Kordeck und Christian Miedreich das um, begeisterten ihr Publikum in dem rasanten Stück, in dem es tatsächlich auf erheiternde Weise gelang, über Mord zu sprechen.
TITISEE-NEUSTADT Thomas Biniossek, Badische Zeitung, 16.1.2024

Die Zuschauerinnen und Zuschauer freuten sich über eine rabenschwarze Komödie mit sehr guten Schauspielern, ausgeklügelten Dialogen und einer großartigen Kulisse, die es dem Ensemble ermöglichte, die Szenerie durch ein paar Handgriffe vom Kindergarten in eine Folterkammer zu verwandeln. Alessa Kordeck und Christian Miedreich vom Ensemble des EURO-STUDIOS Landgraf spielten mit unglaublicher Wandlungsfähigkeit und Spielfreude sämtliches Personal der Mafia Welt, in der sich der Staranwalt Diemel (sympathisch-böse dargestellt von Martin Lindow) tagtäglich bewegt. (…) Die Zuschauerinnen und Zuschauer im voll besetzten Theatersaal erlebten einen unterhaltsamen und mitreißenden Abend.
DÜREN Anke Holgersson, Dürener Zeitung, 13.1.2024

„Achtsam morden“ verblüfft Zuschauer
Besonders erstaunlich in dem dynamischen Stück ist nicht nur die sofort spürbare Verbindung des Publikums mit den Schauspielern auf der Bühne, für die bei jeder Aktion mitgefiebert oder gelacht wird, sondern auch die Protagonisten an sich überzeugen vollends. Die erstaunliche Fähigkeit, innerhalb eines Augenblinzelns in die verschiedenen Charaktere rein- und rauszuschlüpfen und alle Rollen, vom kleinen Mädchen bis hin zum Gangster-Gehilfen, dabei völlig authentisch zu verkörpern, ist schon eine großartige Leistung an sich. (…) Damit dann aber nicht für Verwirrung zu sorgen, sondern die Zuschauer über das gesamte Stück hinweg unter Spannung zu halten und jedem Charakter auf Knopfdruck ein eigenes Leben einzuhauchen, zeugt von einem immensen schauspielerischen Können.
ISERLOHN Lea Henneboele, Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung, 12.1.2024

Mörderische Komödie mit reichlich Tempo
Äußerst vergnüglich entfaltet sich ein Bühnengeschehen, das die Prinzipien der Achtsamkeitsratgeber ernst nimmt und konsequent zu Ende denkt. Der Wortwitz und die ironische Distanz der Romanvorlage bleiben erhalten, und die Schauspieltruppe beherrscht das Boulevardhandwerk virtuos. (…) Das Publikum belohnt die tolle, rasante Darbietung mit lang anhaltendem Applaus.
BORKEN Dorothea Nattefort, Borkener Zeitung, 11.1.2024

Theater zur Premiere voll besetzt
Eine rasante Aufführung mit Kostümwechseln von Kordeck und Miedreich im Minutentakt, teilweise sogar im Sekundentakt riss das Publikum mit. Unglaublich, wie perfekt die wechselnde Ausstrahlung der dargestellten Figuren gelang. Lindow selbst glänzte (…). Nach zwei Stunden schauspielerischer Höchstleistung des Trios gab es bei diesem Programmauftakt Beifall ohne Ende.
ARNSBERG Reinhold Großelohmann, Soester Anzeiger, 11.1.2024

Achtsam Morden_5_c_Dietrich Dettmann

Biografien

Martin Lindow_c_Tom PhilippiMARTIN LINDOW
Emotionale Gratwanderungen und größte schauspielerische Intensität verlangten die beiden „Tatort“-Rollen, in denen Martin Lindow im Abstand von nur etwas über einen Monat zu sehen war. Der Geistliche in dem Vater-Sohn-Drama „Borowski und das Haus am Meer“ gehört zu den Rollen, die er besonders gerne annimmt, weil sie ein Geheimnis haben… mehr

Miedreich, Christian_1_c_Tanya DavidowCHRISTIAN MIEDREICH
Geboren 1978 und aufgewachsen in Radolfzell am Bodensee, absolvierte er nach Abitur und Zivildienst, seiner Berufung folgend, von 2000 bis 2003 eine Schauspielausbildung in Freiburg im Breisgau. Bis 2007 lebte und arbeitete er dort, spielte in der freien Theaterszene und wirkte 2006 in einem Kinospielfilm mit. Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn nach Berlin, wo er von 2007 mehr

Hahn, Yael_c_Stefan KlüterYAEL HAHN
Yael Hahn wurde 1987 in Freiburg im Breisgau geboren. Ihr Schauspielstudium absolvierte sie an der Musik- und Kunstuniversität Wien. Von 2014 bis 2017 war sie Ensemblemitglied am Schauspielhaus Salzburg. Dort war sie unter anderem als Amalia in Schillers „Die Räuber“ und Elise in Molières „Der Geizige“ zu sehen. Seit 2018 spielt sie regelmäßig am Tiroler Landestheater mehr

Pascal Breuer_c_Loredana La RoccaPASCAL BREUER
Der aus einer Schauspielfamilie stammende Österreicher nahm schon mit 17 Jahren sein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München auf. Neben regelmäßigen Serienrollen bei ARD, ZDF und RTL (u. a. „Diese Drombuschs“, „Eurocops“, „Ein Fall für zwei“, „Das Traumschiff “, „Der Bulle von Tölz“) spielte er auch in dem US-Kinofilm „Of Pure Blood“. mehr

Su Sigmund_c_Attila IzmirSU SIGMUND
Su Sigmund, geboren in Salzburg, studierte zunächst Musik am Mozarteum ihrer Heimatstadt und dann Bühnen- und Kostümgestaltung in Wien bei Erich Wonder, einem der renommiertesten Bühnenbildner im deutschsprachigen Raum. Bereits während ihres Studiums wurde Su Sigmund Assistentin von Erich Wonder. Ihr erstes eigenes Bühnen- und Kostümbild entwarf sie für … mehr