Kategorie-Archiv: Allgemein

Herzlichen Dank! Wir freuen uns
über zwei INTHEGA-Preise

Bei der INTHEGA-Preisverleihung am 14. Oktober 2019 in Bielefeld wurden gleich zwei EURO-STUDIO-Produktionen mit Preisen bedacht:

Das Stück HEILIG ABEND von Daniel Kehlmann mit Jacqueline Macaulay und Wanja Mues (Regie: Jakob Fedler) erhielt den 2. INTHEGA-Preis ‚Die Neuberin‘ 2019. Für Volkmar Kamms Inszenierung von Arthur Millers HEXENJAGD mit Wolfgang Seidenberg, Iris Boss, Carsten Klemm u. a. gab es den 3. INTHEGA-Preis ‚Die Neuberin‘ 2019. Beide Stücke sind selbstverständlich auch in der Spielzeit 2020/2021 wieder im Spielplan.

Wir freuen uns über die Auszeichnungen und bedanken uns herzlich bei unseren Vertragspartnern, die diese Vorstellung gebucht, bei den INTHEGA-Mitgliedern, die unseren Produktionen ihre Punkte gegeben und bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Aktualisiert am

Helmut Zierl erhält den Sonderpreis
des INTHEGA-Vorstands 2019

Helmut Zierl © www.redpoint.tvIm Rahmen des INTHEGA-Theatermarkts in Bielefeld ging am 14. Oktober der Sonderpreis des INTHEGA-Vorstands 2019 an Helmut Zierl. Der bei Publikum und Presse äußerst beliebte Schauspieler prägt mit seinem Talent und seiner Bühnenpräsenz unsere Gastspielproduktionen seit fast einem Jahrzehnt entscheidend mit.

Für die EURO-STUDIO-Produktionen „Die Wahrheit“ von Florian Zeller (nominiert für den INTHEGA-Preis 2012) und „Wir lieben und wissen nichts“ von Moritz Rinke ging Helmut Zierl 2012-2019 bzw. 2015-2018 sehr erfolgreich auf Tournee und hatte auch diverse Gastspielserien in Großstädten wie Hamburg, Berlin und Essen. Als Willie Loman in Arthur Millers „Tod eines Handlungsreisenden“ glänzt er erneut im Januar / Februar 2020 für das EURO-STUDIO Landgraf. Wir gratulieren herzlich!

Die Wahrheit_1_Helmut Zierl, Karin Boyd © Bernd Böhner Wir lieben und wissen nichts_3_Helmut Zierl, Sandrine Guiraud © Matthias Stutte Tod_eines_Handlungsreisenden©Matthias Stutte

Aktualisiert am

Liselotte Pulver zum 90.
Wir verbeugen uns und gratulieren!

Wir gratulieren Lilo Pulver aufs Herzlichste zum 90. Geburtstag und erinnern uns gerne an die Erfolgstourneen: „Der Widerspenstigen Zähmung“ von Shakespeare mit Liselotte Pulver als Katharina und Bianca sowie mit Helmut Schmid, Regie Imo Moszkowicz. Außerdem: “Monsieur Chasse oder Wie man Hasen jagt“ von Georges Feydeau mit Lilo Pulver und Helmut Schmid, Regie Wolfgang Spier. Oder: “Lauf doch nicht immer weg“ von Philip King, Regie Helmut Schmid. Wir verbeugen uns dankbar! Das Erste (ARD) hat aktuell eine Hommage gesendet:

LILOS LACHEN – Liselotte Pulver war „das Filmgesicht“ der Wirtschaftswunderjahre. „Ihre unbekümmerte Fröhlichkeit passte perfekt in die Zeit des Aufbruchs – und des Verdrängens. Für die Doku zu ihrem 90. Geburtstag gab Lilo Pulver ein Exklusivinterview“: 
Das Erste: LILOS LACHEN (externer Link)

Und hier die Tourneen der Konzertdirektion Landgraf mit Liselotte Pulver 

EURO-STUDIO 1969/70
DIE ZÄHMUNG DER WIDERSPENSTIGEN von William Shakespeare
Inszenierung: Helmut Schmid
Bühnenbild: Ambrosius Humm
Kostüme: Elisabeth Urbancic
Mit Liselotte Pulver, Hans Albert Martens, Gusl Datz, Hannes Gromball, Helmut Schmid, Kurt-Julius Schwarz, Norbert Hansing, Milia Fögen, Manfred Schmid, u.a.

EURO-STUDIO – 1972/73
MONSIEUR CHASSE oder WIE MAN HASEN JAGT von Georges Feydeau
Inszenierung: Imo Moszkowicz
Ausstattung: Hanna Jordan
Mit Liselotte Pulver, Helmut Schmid, Alexis v. Hagemeister, Joseph Saxinger, Hannes Schmidt, Wolfram Guenther, Milia Fögen, u.a.

EURO-STUDIO – 1979/80
DIE DAME VOM MAIM von Georges Feydeau
Inszenierung: Wolfgang Spier
Mit Liselotte Pulver, Helmut Schmid, Milia Fögen, Günther Jerschke, Alexis v. Hagemeister,
C. Toberentz, Ingar Werdenigg, u.a.

EURO-STUDIO – 1983/841985/861986/87
LAUF DOCH NICHT IMMER WEG von Philip King
Inszenierung: Helmut Schmid
Bühnenbild: Gert B. Venzky
Kostüme: Monika Ludwig
Mit Liselotte Pulver, Helmut Schmid, Gerhard Zemann, Milia Fögen / Helga Kruck, Susanne Kaufmann, Raymond Joob / Günter Eisel,, Rüdiger Weigang / Dieter Stolz, Harald Wieczorek / Jons Dengler, Karl Spanner

Aktualisiert am

Die Deutsche Bühne:
GOTT und EXTRAWURST wichtigste neue Stücke der kommenden Spielzeit

„Gott“ und „Extrawurst“ gehören zu den wichtigsten neuen Stücken der kommenden Spielzeit! Die renommierte Theaterzeitschrift Die Deutsche Bühne führt die Schauspielstücke „Gott“ und „Extrawurst“ (beide 2020 / 2021 im Programm der Konzertdirektion) in ihrer Saisonvorschau als beachtenswerte, »zahlenmäßig sehr starke „Neueinsteiger“«:

»Ferdinand von Schirach hat sein zweites Stück geschrieben, mit dem nicht unbescheidenen Titel „Gott“. Diesmal tagt unter Einbeziehung des Publikums kein Gericht, sondern der Deutsche Ethikrat, der am Beispiel eines älteren gesunden Mannes die Frage um die Rechtmäßigkeit von Sterbehilfe und damit nach dem Recht auf einen selbstbestimmten Tod berät. (…)

Ein noch erfolgreicherer Start steht der „Extrawurst“ bevor, einem ehrgeizigen Boulevardstück. Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob sind erfahrene TV-Comedy-Autoren (aus dem Umkreis von Bastian Pastewka, Anke Engelke und Christoph Maria Herbst). (…) Thematisch ist „Extrawurst“ ein Stück der Stunde.«

Den kompletten Artikel aus Die Deutsche Bühne (09/2019) finden Sie hier. 

Aktualisiert am