INTHEGA-Preis 2019:
Wir sind nominiert!

Mit »KUNST«, HEXENJAGD und HEILIG ABEND haben es gleich drei unserer Produktionen auf die Shortlist des INTHEGA-Preises DIE NEUBERIN 2019 geschafft. Nun blicken wir gespannt auf die Preisverleihung, die im Rahmen des INTHEGA-Theatermarkts am 14. Oktober 2019 in Bielefeld stattfindet. Die seit 1985 vergebenen INTHEGA-Preise zeichnen drei Produktionen aus, die sich in der vorangegangenen Spielzeit in besonderer Weise als künstlerisch bemerkenswert erwiesen haben.

Plakat_Kunst_2015

Als EURO-STUDIO Landgraf-Produktion erhielt die Kultkomödie »KUNST« von Yasmina Reza bereits 1998 den 2. INTHEGA-Preis, war 2017 in neuer Besetzung wieder nominiert und ist nun erneut auf der Shortlist. In der Inszenierung brillieren Heinrich Schafmeister, Leonard Lansink und Luc Feit und sorgen mit geistreichem Sprachwitz für großartige Unterhaltung.

Mit HEXENJAGD ist eine weitere Neuproduktion des EURO-STUDIO Landgraf nominiert. Die Vorgänger-Inszenierung wurde bereits 2004 mit dem 1. INTHEGA-Preis ausgezeichnet. Thematisch ist das Schauspiel von Arthur Miller wieder das Stück der Stunde. Trotz des historischen Stoffs bezieht der Autor die Zusammenhänge zwischen religiösem und politischem Fanatismus bewusst auf die Gegenwart. Beeindruckend gespielt von unserem 10-köpfigen Ensemble.

Nicht zuletzt befindet sich Daniel Kehlmanns HEILIG ABEND auf der Shortlist des diesjährigen INTHEGA-Preises. Mit seinem politisch höchstaktuellen Stück stellt der Autor wichtige Fragen in Bezug auf vorherrschende Themen wie Terror und totale Überwachung. Jacqueline Macaulay und Wanja Mues glänzen in der Neuinszenierung mit ausdrucksstarkem Spiel und scharfzüngigen Dialogen.

Alle drei Schauspielstücke gehen mit uns auch in der Spielzeit 2020 / 2021 auf Gastspielreise.

Aktualisiert am