Neues Programm

Jon Lehrer Dance Company, USA
EURO-STUDIO Landgraf
NEUES PROGRAMM
Modern und Jazz Dance

ca. 20.10.2018 – 20.11.2018

Mit ca. 8 Tänzern (+ ca. 7 Begeleitpersonal)
insges. ca. 17 Mitwirkende
aufwendiges Lichtequipment

www.lehrerdance.org

Nach der überaus erfolgreichen ersten Landgraf-Tournee 2013 und dem ebenso gefragten Wiederholungsgastspiel 2016 ist die Jon Lehrer Dance Company jetzt mit neuem Programm wieder auf Tour! 

Was Sie erwartet
Jon Lehrer und seine 2007 gegründete Company aus explosiven jungen Tänzerinnen und Tänzern bieten nicht nur exzellente Tanztechnik und künstlerischen Anspruch, sondern vor allem auch eine unwiderstehliche Mischung aus bester Unterhaltung und wohltuend unprätentiösem Humor. Man darf also gespannt sein auf die neuesten Ideen und Choreografien des innovativen Tanzensembles aus Buffalo im US-Bundesstaat New York.

Wie immer basiert Jon Lehrers Stil auf den drei Hauptelementen Kreisbewegung, Dreidimensionalität und Dynamik. Auf der Bühne verschmelzen diese Zutaten zu einer organisch-athletischen Tanzsprache, die das Fließende des Modern Dance mit der Energie und Kraft des Jazz Dance zu einem ausdrucksstarken, fesselndem Tanzerlebnis vereint. Lehrers Choreografien wirken gleichzeitig organisch, artistisch, menschlich und oft augenzwinkernd-witzig und werden zu einem spielerischen Spiegel menschlicher Erfahrungen und Befindlichkeiten.

Die Jon Lehrer Dance Company hat in den USA bereits einige Berühmtheit erlangt und sich den Beifall der Kritiker gesichert. So schrieb Dance Magazine, die Company befinde sich »auf dem Gipfel der Verbindung zwischen Jazz und Modern«. In diesem Sinne: Viel Vergnügen mit den charmanten Gipfelstürmern!

Pressestimmen
zur letzten Landgraf-Tournee der Jon Lehrer Dance Company 2016:

Lichteffekte, Schattenspiele, Ausdruckstanz und fantastische Kostüme – alles wirkt perfekt zusammen.
Marielouise Scharf, Amberger Zeitung, 23.02.2016

Es ist das absolut Synchrone, es sind die Bilder körperlicher und geistiger Harmonie, die den zuschauern in Erinnerung bleiben werden.
Wolfgang Leipold, Westfalenpost, 22.02.2016

Sensationell! Atemberaubend!!
Sebastian Balint, Marler Zeitung, 14.02.2016