Schlagwort-Archiv: ausgezeichnet

INTHEGA Preisverleihung 2018

Zwei INTHEGA-Preise 2018 für
„Tod eines Handlungsreisenden“ und „Blue Moon“

Wir freuen uns sehr, dass unsere Produktionen TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN und BLUE MOON es in diesem Jahr geschafft haben und den diesjährigen INTHEGA-Preis DIE NEUBERIN 2018 erhalten haben.

Im Rahmen des INTHEGA-Theatermarkt 2018 wurden am 15.10.2018 in Bielefeld die Inthega-Preise verliehen. Der von den INTHEGA-Mitgliedern gewählte Preis „DIE NEUBERIN 2018“ ging an folgende Gastspielproduktionen:

1. Platz
Tod eines Handlungsreisenden
(Altes Schauspielhaus Stuttgart / EURO-STUDIO Landgraf GmbH)

2. Platz
Hildegard von Bingen – Die Visionärin (theaterlust produktions GmbH)

3. Platz (punktgleich),
Er ist wieder da (Altonaer Theater / Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater)

Blue Moon
(Konzertdirektion Landgraf GmbH / Theater an der Josefstadt Wien)

Martinus Luther – Anfang und Ende eines Mythos (theaterlust produktions GmbH)

Den Kinder- und Jugendtheaterpreis des INTHEGA-Vorstands für richtungsweisendes Kinder- und Jugendtheater in der Fläche erhält in diesem Jahr das Consol Theater aus Gelsenkirchen. Der Sonderpreis des INTHEGA-Vorstands geht an Kay Metzger, langjähriger Intendant des Landestheaters Detmold und Vorsitzender der Landesbühnengruppe im Deutschen Bühnenverein.

(Quelle / Foto: INTHEGA)

Zwei INTHEGA-Preise 2017
für „Terror“ und „Vater“

Zwei unserer Produktionen wurden mit dem INTHEGA-Preis „DIE NEUBERIN“ 2017 ausgezeichnet. Wir sind sehr stolz und bedanken uns! Der INTHEGA-Theatermarkt, die Leitmesse für deutschsprachiges Tourneetheater, fand am 16. / 17. Oktober 2017 in der Stadthalle Bielefeld statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung zeichnet die INTHEGA mit einem eigenen Preis „DIE NEUBERIN“ drei herausragende Produktionen für die jeweilige Spielzeit aus und vergibt zwei Sonderpreise. Die Preisverleihung fand am 16. Oktober 2017 um 19:00 Uhr statt.

Plakat Terror 2016

TERROR (1. Preis) 
Stück von Ferdinand von Schirach
Mit Johannes Brandrup, Christian Meyer, Christoph Schlemmer, Annett Kruschke, Peter Donath, Tina Rottensteiner
Regie: Thomas Goritzki
© Markus Nass, Gio Löwe

Plakat VATER 2016

VATER (2. Preis) 
Tragikomödie von Florian Zeller
Mit Ernst Wilhelm Lenik (Schauspieler des Jahres 2017 an den Schauspielbühnen in Stuttgart), Irene Christ, Juliane Köster, Benjamin Kernen, Maja Müller u. a.
Regie: Rüdiger Hentzschel