To Dance On The Moon – Celtic Dreaming

Plakat "To Dance on the moon" 2016Ceol Chiarraí Productions / Euro-Studio Landgraf
TO DANCE ON THE MOON – Celtic Dreaming
IRISCHE STEPPTANZ-SHOW
Director: Michael Carr
Künstlerische Leitung: Mary Millane

Idee, Buch und Regie: Mary Millane
Kompositionen, Arrangements: Eric Cunningham
Choreografie: James McCutcheon
Ausstattung: Marc Löhrer

ca. 25.01.2018 – 09.02.2018

Ab der Spielzeit 2000/2001 begeisterte „To Dance On The Moon“ bei einem Triumphzug um die Welt Zuschauer in Europa, Australien, Neuseeland und Taiwan. Jetzt geht die Erfolgsshow in einer Neuinszenierung endlich wieder auf Tournee! 

Mit Mikroportanlage
ca. 12 Tanzsolisten, Gesangssolisten
ca. 4 Musiker auf der Bühne
insgesamt ca. 20 Mitwirkende

„To Dance on The Moon“ heißt im übertragenen Sinn so viel wie ‚das Unmögliche zu versuchen’. Und so präsentiert sich dieses zauberhafte Tanz-Musical als eine Geschichte voll verborgener Sehnsucht, geheimer Leidenschaft und tollkühnem Wagemut – eine Geschichte vom Erwachsenwerden, eine Liebesgeschichte, gewürzt mit keltischer Mystik und der faszinierenden Kraft irischer Legenden, Sagen und Musik: Daigh, der junge Held, begibt sich auf eine magische Traumreise in eine Welt voller mythischer Wesen, Gefahren und Prüfungen, die er alle bestehen muss, um am Ende nicht nur seine große Liebe, sondern auch seine Bestimmung und seine Zukunft zu finden. Lassen Sie sich von dieser fesselnden Mischung aus wildem (Stepp-)Tanz, verträumten Liedern und virtuoser Live-Musik in eine geheimnisvolle keltische Traumwelt entführen!

Pressestimmen zur Ursprungsinszenierung

Großartig getanzte Magie
Horst Michalzik, Wolfsburger Nachrichten, 03.04.2000

Zauberhafte Welt der keltischen Mythen. Effektvolle Fantasy-Szenen mit Figuren und Symbolen aus der keltischen Mythologie (…), dazu gefühlvolle Lieder, traditionelle Musik und vor allem atemberaubend getanzten Ensembles.
Jürgen Scharf, Südkurier, 08.10.2002

Geniales Tanztheater mit perfekten Showeffekten
KM, Wolfsburger Allgemeine, 11.11.2000

Neue Dimensionen irischen Tanzes.
kjs, Saarbrücker Zeitung, 16.10.2002

Die Gesamtwirkung war atemberaubend. Diese Show nahm restlos jeden gefangen, sie entführte geradewegs auf die Grüne Insel – Gegenwart und keltisch-mythische Vergangenheit wurden wie durch Zauberhand Wirklichkeit, pure Lebensfreude und leise Melancholie inklusiv. Eine faszinierende Show, die vom Publikum frenetisch gefeiert wurde.
Burkhard Bernard, Die Harke, 04.12.2000

Eine rasante Mischung aus Balladen, modernen Musikstücken und immer wieder atemberaubenden Tanz- und Steppszenen.
Rhein-Sieg Rundschau, 18.04.2000