CONCERTO SCHERZettO

TiP Produccions S.C. / Enllaç Musical / Jordi Purtí
CONCERTO SCHERZettO
Comedy trifft Klassik
Konzept: Jordi Purtí
Arrangements: Carles Coll Costa,
Francesc Gener, Orquestra de Cambra de L’Empordà
Die Show gastierte bereits 2015 und 2016 beim Festival d’Avignon 

ca. 07.01.2019 – 21.01.2019
ca. 05.03.2019 – 15.03.2019

Musikalische Leitung: Carles Coll Costa
Regie: Jordi Purtí
Beleuchtungsdesign: Jordi Surroca
Beleuchter und Tontechniker: Àngel Puertas
Video-Projektionen: Amanda Baqué
Body Percussion: Santi Serratosa

Mit dem Orquestra de Cambra de L’Empordà
ca. 12 Orchestermusiker, 1 Dirigent
insg. ca. 15 Mitw.

Uraufführung: 20.4.2014, Komik-Festival Figueres

Was Sie erwartet
Bei dieser urkomischen Show für jedes Alter wird das Publikum Teil der möglicherweise originellsten Annäherung an klassische Musik, die es je erlebt hat. Neben einem szenisch-theatralen Konzert mit den bekanntesten Melodien der Klassik – von Vivaldi bis Mozart, von Chopin bis Brahms – bietet „CONCERTO SCHERZettO“ mit zwölf Musikern und einem Chefdirigenten Gags in Hülle und Fülle sowie feinsten Hörgenuss. Bei dieser humorvollen Unterhaltung kommen also sowohl Comedy-Fans als auch Musikliebhaber voll auf ihre Kosten.
Autor und Regisseur Jordi Purtí sorgte bereits im spanischen Raum mit seiner Opern-Comedy-Show „Operetta“ für Aufsehen, nun kommt die zum 25-jährigen Bestehen des Kammerorchesters Empordà 2014 geschaffene Show „CONCERTO SCHERZettO“ endlich auch zu uns auf Tournee!

Es erklingen u. a. folgende Stücke:
Vivaldi: Die vier Jahreszeiten, Der Frühling
Bach / Gounod: Ave Maria
Mozart: Eine kleine Nachtmusik, Sinfonie Nr. 40
Beethoven: 9. Sinfonie (Fragment)
Schubert: Serenade, Ave Maria
Chopin: Trauermarsch
Strauß: Pizzicato-Polka, Der Kaiserwalzer, Radetzky-Marsch
Brahms: Ungarische Tänze
Holst: Saint Paul’s Suite (IV)

JORDI PURTÍ Regie und Buch
Der am Theaterinstitut in Barcelona ausgebildete Schauspieler und Pantomime war fünf Jahre lang im Ensemble von Els Joglars engagiert, u. a. in „Bye bye Beethoven“ und „Columbi Lapsus“, und spielte in TV-Serien, für die er auch als Drehbuchautor tätig war. Daneben ist er Autor und Regisseur eigener Werke. Der vielseitige Theaterprofi wirkte bislang an mehr als 65 Shows der verschiedensten Genres mit – von Pantomime und Schauspiel über Clownerie und Oper bis hin zu zeitgenössischer Tanzperformance. Als Theaterdozent gibt er sein Wissen am Theaterinstitut in Barcelona sowie in Workshops u. a. an der Theaterschule Manresa weiter. Mehrere seiner Produktionen wurden bereits mit renommierten spanischen/katalanischen Preisen ausgezeichnet (Generalitat de Catalunya/Teatre Jove Preis, Preis Èxit, Fira de Tàrrega Preis u. a.). Die von ihm entwickelte Comedy-Oper-Show „Operetta“ (2012 ausgezeichnet mit einem UNNIM-Preis und einem Premios Max de teatro) geht nach einer Spielzeit am Nationaltheater von Katalonien und Gastspielen u. a. am Barceloner Opernhaus Gran Teatre del Liceu und am Theatre Antoine Paris nun auf Europa-Tournee.

CARLES COLL Musikalische Leitung
Der in Figueres (Empordà) geborene Pianist, Dirigent und Komponist ist Gründer, Promoter und Chefdirigent des Kammerorchesters Empordà (Orquestra de Cambra de L’Empordà oder kurz: OCE). Als Gastdirigent arbeitete er bereits mit verschiedensten Orchestern, u. a. in der Slowakei und der Türkei, in Rumänien, Portugal, Großbritannien, Frankreich, in den USA, in Panama, auf Kuba sowie in Indien. Das OCE führte mehrere seiner Kompositionen auf, u. a. die musikalische Erzählung „L’Estel Passerell“, die „Suite dels Mars del Sud“, die Auftragskomposition „Balada del Sabater d’Ordis“ zur Gedenkfeier anlässlich des 100. Geburtstags des Dichters Carles Fages de Climent sowie das von dem gleichnamigen Altar von Bàscara inspirierte Werk „El Crist del Fluvià“. Daneben engagiert Carles Coll sich für die Erhaltung katalanischer Musikwerke und arrangierte diverse Werke katalanischer Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts für Streichorchester, u. a. für das Orquestra Filharmònica de Catalunya. 2007 wurde er von der Fundació Lluís Carulla mit einem Preis ausgezeichnet, 2011 und erhielt er die Europäische Verdienstmedaille der Fondation du Mérite Européen.

DAS KAMMERORCHESTER EMPORDÀ
Das sog. Orquestra de Cambra de l’Empordà (OCE) wurde 1989 in Figueres gegründet. Seit seinem 25-jährigen Jubiläum 2014 präsentiert sich das Orchester in neuer Besetzung mit brillanten, jungen Musikern, die sich der Musik katalanischer Komponisten ebenso verschrieben haben wie der musikalischen Innovation. Symptomatisch hierfür ist u. a. die Aufnahme der neuen Show „Klassik-Comedy“ des angesehenen Autors und Regisseurs Jordi Purtí in das Repertoire. Die musikalische Bandbreite reicht von klassischer bis hin zu zeitgenössischer Musik. Seit seinem Bestehen zeichnet sich das Ensemble durch eine rege Tourneetätigkeit aus: Mittlerweile gastierte das OCE mit mehr als 3.000 Konzerten in 44 Ländern auf fünf Kontinenten der Erde, u. a. in Wien, Berlin, Paris, Rom, London, Brüssel, New York, Buenos Aires, Sao Paulo, Peking, Manila, Kairo, Moskau uvm. Das Kammerorchester trat bereits im Europäischen Parlament in Straßburg auf, wo es zum Ehrenmitglied des Internationalen Rates der Europäischen Bewegung ernannt wurde. Das katalonische Kultusministerium verlieh dem OCE 1992 den Nationalen Musikpreis in der Kategorie Beste Interpreten klassischer Musik. Vom Landkreisrat Alt-Empordà erhielt das Ensemble als Botschafter empordanesischer Kultur 1998 den Sirena-Preis. Für die CD-Einspielung „Sardanes de Corda“ wurde es 2006 vom Direktionsrat des Werks für Volksballett mit einem Preis ausgezeichnet.